Photovoltaik-Dachintegration: Ernst Schweizer und deSonna kooperieren


Ernst Schweizer AG und deSonna starten strategische Partnerschaft für dachintegrierte Photovoltaik

Die Ernst Schweizer AG, ein renommierter Anbieter im Bereich der dachintegrierten Photovoltaik (BIPV), und das süddeutsche Systemhaus deSonna, haben eine wegweisende Partnerschaft ins Leben gerufen. Ziel dieser Kooperation ist es, die dachintegrierte Photovoltaik aus ihrer bisherigen Nischenposition zu befreien und einem breiteren Markt zugänglich zu machen. 

Diese strategische Allianz fokussiert sich auf die Vereinfachung und Beschleunigung der Installation von PV-Anlagen in Neubauten, Bestandsgebäuden und auch denkmalgeschützten Immobilien. Durch die Nutzung von Leuchtturmprojekten planen die Unternehmen, das Bewusstsein und die Akzeptanz für Dachintegration unter Bauherren und Investoren zu steigern. Die Ernst Schweizer AG bringt ihr bewährtes PV-Indachsystem Solrif in die Partnerschaft ein, das bereits in über 20 Jahren mehr als 850 Megawattpeak an Anlagenleistung realisiert hat. 

Trotz des großen Potenzials der dachintegrierten Photovoltaik, identifizieren deSonna und Ernst Schweizer den Mangel an Projekterfahrung bei Handwerkern und Immobilienbesitzern als eine Hürde für die Marktdurchdringung. Die neue Kooperation zielt darauf ab, diesem Defizit entgegenzuwirken. 

DeSonna unterstützt Installateure und Dachdecker durch Schulungen, Leitmontagen und Elektroplanungen, um ihre Kompetenzen im Bereich der dachintegrierten Photovoltaik zu stärken. Beispiele von Leuchtturmprojekten mit Anlagenleistungen von mehreren 100 kWp demonstrieren, wie großangelegte dachintegrierte Anlagen effizient realisiert werden können. 

Ein weiterer Meilenstein dieser Partnerschaft ist die Einführung des ersten Webshops durch deSonna, der speziell für dachintegrierte Photovoltaik entwickelt wurde. Dort können Handwerker sämtliche Komponenten des Solrif-Indachsystems bestellen und direkt zur Baustelle liefern lassen. Dietmar Kraus von deSonna betont, dass es entscheidend sei, dachintegrierte Anlagen so einfach und schnell zu installieren wie Aufdachanlagen und dass eine zuverlässige Lieferbarkeit aller Komponenten und Ersatzteile durch den BIPV-Webshop gewährleistet wird. 

Helge Hartwig, Verkaufsleiter bei Schweizer und langjähriger Betreuer des Solrif-Systems, hebt hervor, dass dachintegrierte PV-Anlagen in Verbindung mit Dachsanierungen kostengünstiger sein können als traditionelle Dachziegel in Kombination mit Aufdach-Solaranlagen. Die Installation des Solrif-Systems erfolgt einfach auf der standardmäßigen Unterkonstruktion aus Trag- und Konterlatten. Hartwig betont zudem die Langlebigkeit der dachintegrierten Anlagen, die sogar die von Dachziegeln erreichen oder übertreffen kann, wie die Erfahrungen mit den ersten Solrif-Projekten aus dem Jahr 1998 zeigen.