Solrif FAQs - Fragen und Antworten


Was sind Solrif®-Solardachziegel?

Solrif®-Solardachziegel sind ein innovatives Produkt im Bereich der Photovoltaik. Sie nutzen die Technologie der rahmenlosen Standard PV-Module und integrieren diese zu Solardachziegeln, welche eine konventionelle Dacheindeckung ersetzen. Das Resultat ist eine ästhetische Indach Photovoltaik Lösung, die perfekt in das Gebäude eingebunden wird.

Erfüllt Solrif® die Anforderungen an eine harte Bedachung?

In der Tat erfüllt Solrif® die grundlegenden Anforderungen an eine harte Bedachung. Es ist jedoch zu beachten, dass das Brandverhalten des PV-Laminates entscheidend ist. In der Regel muss eine Prüfung des PV-Laminates durch den Modulhersteller oder Lieferanten erfolgen.

Was zeichnet Solrif® grundsätzlich aus?

Die Flexibilität von Solrif® ist unübertroffen. PV-Module bis zu den Dimensionen von 1.0 m x 1.75 m und 5.2 mm Dicke können problemlos integriert werden. Zudem werden die PV-Module mit Solrif® nicht geklemmt, sondern geschickt eingelegt. Diese Eigenschaften, zusammen mit einem extrem schlanken Rahmenprofil, maximieren den Nutzen und die Effizienz der Photovoltaik-Anlage.

Ist Solrif® zertifiziert?

Obwohl Solrif® als System nicht ohne Modul zertifiziert werden kann, erreichen die Hersteller der PV-Module mit Solrif®-Rahmen in der Regel eine Erweiterung der Basiszertifikate durch mechanische Prüfung gemäß IEC.

Sind Indach-Photovoltaik-Anlagen weniger leistungsfähig als Aufdach-Lösungen?

Tatsächlich kann der Ertrag bei bestimmten Einbausituationen (Dachneigung) bis zu 5 % geringer sein. Jedoch kann durch die freie Unterkante und die Selbstreinigung der PV-Module der Jahresertrag sogar höher ausfallen.

Ist Solrif® für die Fassade geeignet?

Aufgrund der spezifischen Anforderungen an eine Fassade (Statik, Gefährdung, Brandschutz) wird der Einsatz in der Fassade nicht generell empfohlen und sollte im Einzelfall vom Anwender geprüft werden.

Gibt es Blindmodule?

Ja, wir bieten auf Anfrage Blindmodule an. Für eine kostengünstige und schnelle Lösung empfehlen wir die Beschaffung der Standard-Blindmodule bei unseren Handelspartnern und die Anpassung auf dem Dach.

Gibt es auch Hybridmodule?

Grundsätzlich wäre das möglich. Allerdings sind uns zurzeit keine Hersteller bekannt, die ihre Hybridmodule mit dem Solrif® Indach Photovoltaik-System anbieten.

Welcher Unterhalt ist an Solrif®-Anlagen notwendig?

Wir empfehlen eine Inspektion der Solrif®-Anlagen durch einen Dachdecker alle zwei bis drei Jahre.

Solrif® Muster-Blecheinfassung (RAL 9005) - Vertriebs- und Montagunterstützung
Die Solrif® Muster-Blecheinfassung mit der Farbgebung RAL 9005 ist ein wesentliches Element für Vertriebs- und Montageunterstützung im Rahmen Ihres Solrif® Indach-Montagesystems. Mit der Artikelnummer 21867, ist dieses Produkt ein eindrucksvolles Werkzeug, um die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten der Solrif® Anschlussbleche zu demonstrieren. Hergestellt aus qualitativ hochwertigem Aluminium Al99.5, zeichnet sich die Muster-Blecheinfassung durch ihre Robustheit und Langlebigkeit aus. Trotz ihres leichten Gewichts von 1,3 kg ist sie äußerst stabil und widerstandsfähig gegenüber Witterungseinflüssen. Ihre tief schwarze Farbe, angegeben als RAL 9005, verleiht ihr eine ästhetische Optik, die zu vielen Dachfarben passt. Mit vielfältigen Breiten, Höhen und Längen ist diese Muster-Blecheinfassung ein perfekter Repräsentant für die Anschlussbleche im Solrif® Indach-Montagesystem. Sie zeigt deutlich, wie diese Elemente zur Gestaltung und zum Schutz der Photovoltaikanlage beitragen. Die Solrif® Muster-Blecheinfassung ist mehr als nur ein Produkt. Es handelt sich um effektives Marketingmaterial, das die Vorzüge der Solrif® Systemkomponenten veranschaulicht und potenziellen Kunden sowie Installateuren die Möglichkeit gibt, sich mit den Eigenschaften und Vorteilen der Solrif® Anschlussbleche vertraut zu machen. Insgesamt ist die Solrif® Muster-Blecheinfassung ein unerlässliches Hilfsmittel zur Demonstration und Promotion des Solrif® Indach-Montagesystems. Es unterstützt nicht nur den Vertrieb, sondern erleichtert auch die Montage und hilft dabei, das beste aus Ihrem Photovoltaik-Projekt herauszuholen.

62,34 €*
Solrif® Musterkoffer RAL 9005, inkl. Randprofile und Montagebügel
Der Solrif Musterkoffer RAL 9005 ist das perfekte Tool für Vertriebs- und Montageunterstützung. Der Koffer enthält alles, was Sie für eine erfolgreiche Präsentation des Solrif Photovoltaik-Indach-Montagesystems benötigen. Die Randprofile und Montagebügel sind in der Farbe RAL 9005 gehalten und lassen sich dank des Kunststoffkoffers einfach transportieren. Im Inneren des Koffers befinden sich Randprofile-Muster, Montagebügel und ein Moduldummy. Mit den Randprofilen können Sie die verschiedenen Profilvarianten des Solrif-Systems präsentieren und Ihren Kunden demonstrieren, wie einfach und sicher die Montage von Solrif-Modulen ist. Die Montagebügel zeigen Ihnen, wie Sie das Solrif-System in verschiedenen Anwendungen befestigen können. Zusammen mit dem Moduldummy können Sie die Montage der Solrif-Module präsentieren. Der Solrif Musterkoffer RAL 9005 ist ein unverzichtbares Werkzeug für jeden Solrif-Vertriebsmitarbeiter und jeden, der das Solrif-System installieren möchte. Er bietet eine schnelle und einfache Möglichkeit, das Solrif-System vor Ort zu präsentieren und potenzielle Kunden von den Vorteilen des Systems zu überzeugen. Der Koffer ist kompakt und einfach zu transportieren und kann daher leicht zu Präsentationen, Messen und anderen Veranstaltungen mitgenommen werden. Mit dem Solrif Musterkoffer RAL 9005 haben Sie immer die richtigen Materialien dabei, um das Solrif-System zu präsentieren und potenzielle Kunden zu begeistern. Insgesamt ist der Solrif Musterkoffer RAL 9005 ein äußerst nützliches Werkzeug, das Ihnen dabei hilft, das Solrif-System zu präsentieren und Ihre Kunden von den Vorteilen des Systems zu überzeugen. Er bietet eine schnelle und einfache Möglichkeit, das Solrif-System vor Ort zu präsentieren und ist somit ein unverzichtbares Werkzeug für jeden, der das Solrif-System installieren oder verkaufen möchte. Der Musterkoffer hat ein Gewicht von 3,14 kg. 

153,79 €*
Solitek SOLID Solrif B.60 370W Full Black 2+2 Solarmodul - Stück
Das Solitek SOLID Solrif B.60 370W Full Black Solarmodul ist mit einer Antireflexionsbeschichtung versehen. Die Windschutzscheibe des Moduls ist mattiert, mit einer minimalen Textur wie BLACKSTAR, die eine bessere Absorption von Lichtreflexionen ermöglicht. Aus diesem Grund ist dieses Photovoltaikmodul effizienter als seine Gegenstücke. Und es besteht aus 2 mm Glas auf der Vorder- und Rückseite. Das Solitek SOLID Solrif® Solarmodul wurde speziell für die Integration in das Dach entwickelt, wo das Glas/Glas-Modul als großer, starker und sicherer Photovoltaik-Dachziegel fungiert. Mit SOLID Solrif® spart man zweimal Geld: zunächst bei den Dachziegeln und dann noch einmal bei der Stromrechnung. Die von SoliTek hergestellten Solrif-PV-Module sind von der Ernst Schweizer AG zertifiziert. Damit wird bestätigt, dass diese Module und alle Produktionsprozesse den Qualitätsrichtlinien der Ernst Schweizer AG entsprechen. Dieses Zertifikat garantiert, dass Solrif PV-Module, die anstelle der Dacheindeckung installiert werden, für diesen Zweck geeignet und wasserdicht sind. Und es ist VOLL SCHWARZ. Brandklasse A Salznebel resistent Ammoniak resistent Extrem belastbar Elektrische Daten (STC*) des Solitek SOLID Solrif B.60 370W Full Black 2+2 Solarmoduls Maximale Leistung (W) 370 Zelltechnologie Bifacial Leerlaufspannung (VOC/V) 40,50 Kurzschlussstrom (ISC/A) Maximale Leistungsspannung (Vmpp/V) Maximaler Leistungsstrom (Impp/A) Moduleffizienz (n) 11,18 34,86 10,62 18,80 % Max. Systemspannung (V) 1500 Max. Stromstärke (A) 15 Leistungstoleranz 0/+5W Mechanische Daten Maße (LxBxH) (mm) 1820x1081x20 mm Gewicht (kg) 26 Frontglas (mm) 2 Rückglas (mm) 2, Schwarz Zelltyp Bifazial Zellgröße (mm) 166x166 Zellenkonfiguration 6x10 Stromschienen 9 Rahmen Solrif N Betriebstemperatur (°C) -40 ÷ +85 Auslegungslast (Wind/Schnee)(Pa) 2400/6000** Maximale Prüflast (Wind/Schnee) (Pa) 3600/9000 Abzweigdose/ IP Klasse Geteilte Abzweigdose/ IP68 Kabelquerschnitt (mm2) 4 Kabellänge 1,2 m Bypass-Dioden 3 Anschluss MC4-kompatibel Nennbetriebshöhe Bis zu 2000 m Temperaturwerte Temperaturwerte Strom-Temp. Koeffizient (α) +0.04% / °C Spannungs-Temp. Koeffizient (β) -0.35% / °C Leistungs-Temp. Koeffizient (δ) -0.47% / °C Nennbetriebstemperatur des Moduls 46 °C

261,31 €*

Wie schwer ist das Solrif® System?

Das Gewicht des Solrif® Systems ergibt sich aus dem Gewicht des Moduls plus etwa 2,5 kg pro Rahmen, was ungefähr 11 kg/m2 entspricht.

Wie dicht ist Solrif®?

Solrif® ist bei einer Regeldachneigung von 22° regensicher. Dabei sollten stets die entsprechenden Dachdeckerrichtlinien, wie beispielsweise SIA 232/1 (CH), ZVDH (D), eingehalten werden.

Aus welchem Material besteht der Solrif®-Rahmen?

Der Profilrahmen und die Randanschlussprofile von Solrif® bestehen aus Aluminium-Pressprofilen. Das Auflage- und Dichtungsprofil ist aus dem Kunststoff EPDM gefertigt. Zur Einrahmung/Dichtung wird ein 1-K Silikon-Kleber verwendet. Die Montagebügel sind aus Edelstahl.

Kann Solrif® unter 10 ° Dachneigung eingesetzt werden?

Technisch gesehen kann Solrif® unter einer Dachneigung von 10° eingesetzt werden. Hierbei müssen jedoch die Windlasten und die verminderte Selbstreinigung berücksichtigt werden. Es besteht das Risiko, dass die Module aus den Montagebügeln geschoben werden. Darüber hinaus ist die Regendichtigkeit bei einer Neigung von unter 22° nicht mehr gewährleistet. Ein dichtes und entwässertes Unterdach ist notwendig.

Gibt es Probleme mit bauseitigen Verblechungen aus Kupferblech?

Zwischen Aluminium und Kupfer kann es zu einer elektrochemischen Reaktion kommen, die zu Korrosion beim Aluminium führt. Probleme können vermieden werden, wenn sicherstellt wird, dass keine unlackierten Aluminiumteile in direktem Kontakt mit dem Kupferblech sind. Die Lackierung "isoliert" das Aluminium vom Kupfer.

Aus wie vielen Teilen besteht das Solrif®-System?

Das Solrif®-System setzt sich aus den gerahmten Solardachziegeln, den Randprofilen und den Montagebügeln zusammen. Zudem ist ein Kabel-Set für den Potentialausgleich pro PV-Modul verfügbar.

Können verschiedene Modulgrößen bautechnisch miteinander kombiniert werden?
Grundsätzlich ist das möglich. Es ist jedoch zu beachten, dass die Module in einer Modulreihe die gleiche Höhe aufweisen sollten, um eine regensichere seitliche Überlappung zu gewährleisten.

Kann ich Solrif® von oben nach unten montieren?

Das ist prinzipiell möglich, allerdings mit erhöhtem Aufwand verbunden, da die Bügel genau vormontiert werden müssen. Die Module können dann von unten eingeschoben werden, wobei die EPDM-Dichtung in der korrekten Position bleiben muss.

Was sind die maximalen Wind- und Schneelasten?

Die Planungsgrundlage bildet der Eurocode bzw. die SIA 261. Grafiken zu den Wind- und Schneelasten sind auf Anfrage unter solrif@ernstschweizer.ch erhältlich.

Wie kann eine Schneefangeinrichtung eingebaut werden?

Bei teilweisen Dachlösungen kann eine Schneefangeinrichtung traditionell in den untersten Ziegelreihen eingebaut werden. Bei vollständigen Dachlösungen kann der Schneefänger auf einer Reihe von Blindmodulen mit einer minimalen Höhe von 370 mm installiert werden. Die Dimensionierung der Schneefänger muss individuell je nach Objekt durchgeführt werden.

Wann braucht es mehrere Schneefänger?

Bei hohen Feldern sollten nach etwa jedem 4 Meter bzw. nach drei bis vier Modulreihen zusätzliche Schneefänger installiert werden. Ein spezielles Informationsblatt von Schweizer zu diesem Thema ist für registrierte Benutzer auf der Schweizer Webseite erhältlich.

Sonnenstromfabrik Solarmodul - Integration Glass/Glass 290 M54 - Stück
Das Sonnenstromfabrik Solarmodul - Integration Glass/Glass 290 M54 Indach-Solarmodul stellt eine optimale Lösung für diejenigen dar, die auf der Suche nach einer leistungsfähigen, nachhaltigen und anspruchsvollen Photovoltaikanlage sind. Es vereint die Aspekte Ästhetik und Funktionalität, indem es als Solarmodul und Dachschindel gleichzeitig dient. Dies trägt zur Reduzierung der Systemkosten bei, da der Bedarf an Standard-Dachschindeln entfällt. Die Glas/Glas-Module von Sonnenstromfabrik bieten wesentliche Vorteile. Diese beinhalten eine Leistungsgarantie von 30 Jahren, eine beeindruckende Lebensdauer von 40 Jahren und einen um 60% erhöhten Ertrag im Vergleich zu herkömmlichen Modulen. Darüber hinaus werden sie unter Berücksichtigung einer CO2-Optimierung produziert und sind für die anspruchsvollsten Umgebungsbedingungen konzipiert. Das Integration Glass/Glass 290 M54 Modul besticht durch sein anspruchsvolles Design. Es ist als Indach-Lösung konzipiert, die ebenso regensicher wie ein Ziegeldach ist und über exzellente mechanische Lastwerte verfügt. Die hochwertigen monokristallinen Hochleistungszellen, kombiniert mit dem antireflexbeschichteten Solarglas, tragen zu einer leistungsoptimierten Modulstruktur bei. Produktdetails: Das Modul besteht aus einem Glas/Glas-Laminat mit 2 x 2 mm Strukturglas und Antireflex-Beschichtung. Es beinhaltet 54 monokristalline Zellen und erreicht eine Leistung von 290 Wp. Die Abmessungen betragen 1593 x 1025 x 16 mm und das Gewicht liegt bei 20.0 ± 0.5 kg. Hauptmerkmale: Das Modul dient als Indach-Lösung und vereint die Funktionen eines Solarmoduls und einer Dachschindel, was zu reduzierten Systemkosten führt. Es bietet höchste Leistung und maximale Nachhaltigkeit, mit einer 30-jährigen Leistungsgarantie und einer erwarteten Lebensdauer von 40 Jahren. Darüber hinaus zeichnet es sich durch ein anspruchsvolles Design und hervorragende mechanische Lastwerte aus. Es verfügt über eine leistungsoptimierte Modulstruktur. Die Sonnenstromfabrik garantiert höchste Standards in Produktion und Qualitätssicherung, einschließlich Zertifizierungen nach DIN EN ISO 9001:2015, DIN EN ISO 14001:2015 und DIN EN ISO 45001:2018. Die branchenführende Garantie umfasst eine 30-jährige lineare Leistungsgarantie, eine 20-jährige Produktgarantie, die optional auf 30 Jahre erweiterbar ist, und optionalen Rundumschutz für das Gesamtsystem. Mit dem Sonnenstromfabrik Solarmodul - Integration Glass/Glass 290 M54 Indach-Solarmodul investieren Sie in eine ästhetisch ansprechende, leistungsstarke und nachhaltige Photovoltaiklösung, die Ihre Erwartungen an Qualität und Effizienz erfüllen wird. Dieses Solarmodul ist nicht nur eine Investition in eine nachhaltige Energiezukunft, sondern auch eine ästhetische Bereicherung für jedes Gebäude. Mit Sonnenstromfabrik setzen Sie auf bewährte Qualität und fortschrittliche Technologie, die sich in Ihrem Alltag durch Zuverlässigkeit und Effizienz bemerkbar macht. Mit dem Kauf des Sonnenstromfabrik Solarmodul - Integration Glass/Glass 290 M54 Indach-Solarmodul treffen Sie eine Entscheidung, die nicht nur für Sie, sondern auch für die Umwelt von großem Vorteil ist. Sie erwerben eine Lösung, die sich durch ihre Leistungsfähigkeit, ihre Nachhaltigkeit und ihr ansprechendes Design auszeichnet und die mit ihrer Langlebigkeit und der branchenführenden Garantie für langanhaltende Zufriedenheit sorgt. Technische Daten - Sonnenstromfabrik Solarmodul - Integration Glass/Glass 290 M54 Max. Systemspannung 1000 V Gewicht ca. 20 kg Rückstrombelastbarkeit IR 15 A Anschlussdose IP 67 mit 3 Bypass-Dioden Steckverbinder IP 67, MC4 Feuerschutzklasse Class C Betriebstemperatur -40°C ...+85°C Auslegungslast: Schnee 3.600 Pa * Maximale Prüflast 5.400 Pa Auslegungslast: Wind 1.600 Pa * Maximale Prüflast 2.400 Pa Außenmaße 1593 x 1025 mm Rastermaße 1575 x 993 mm Leistung STC Nennleistung Pmpp (Wp) Leerlaufspannung Uoc (V) Spannung Umpp (V) Kurzschlussstrom Isc (A) Strom Impp (A) Wirkungsgrad n (%) 285 36.32 30.07 10.06 9.48 16,0 290 36.37 30.31 10.17 9,57 16,2 290 36,42 30.54 10.28 9,66 16.5 Leistung NMOT Thermische Eigenschaften Nennleistung Pmpp (Wp) Leerlaufspannung Uoc (V) Spannung Umpp (V) Kurzschlussstrom Isc (A) Strom Impp (A) 222 33.97 29,37 8,13 7,57 226 34.01 29.58 8.22 7.64 230 34.06 TC Pmpp -0.39 %/K TC Uoc -0.28 %/K TC Isc 0.040 %/K NMOT 45 +/- 2 °C Verwendete Materialien Anzahl Zellen 54 Zellen Zelltyp monokristallin Vorderseite gehärtetes Solarglas Rahmen Solrif Rahmen Rahmenhöhe 16 mm Modulhöhe 35 mm

277,68 €*
Sonnenstromfabrik Solarmodul - Integration Glass/Glass 325 M60 - Stück
Das Sonnenstromfabrik Integration Glass/Glass 325 M60 Indach-Solarmodul ist die ideale Lösung für alle, die Wert auf eine anspruchsvolle, nachhaltige und leistungsstarke Photovoltaikanlage legen. Als Solarmodul und Dachschindel in Einem vereint es Ästhetik und Funktionalität und reduziert die Systemkosten durch Einsparung von Standard-Dachschindeln. Die Glas/Glas-Module der Sonnenstromfabrik bieten entscheidende Vorteile wie eine 30-jährige Leistungsgarantie, eine Lebensdauer von 40 Jahren und einen 60 % höheren Ertrag als herkömmliche Module. Sie sind zudem CO2-optimiert und für extremste Umfeld-Anforderungen konzipiert. Das anspruchsvolle Design des Integration Glass/Glass 325 M60 Moduls überzeugt durch eine Indach-Lösung, die regensicher wie ein Ziegeldach ist und exzellente mechanische Lastwerte aufweist. Die hochwertigen monokristallinen Hochleistungszellen und das antireflexbeschichtete Solarglas sorgen für eine leistungsoptimierte Modulstruktur. Hauptmerkmale: Indach-Lösung - Solarmodul und Dachschindel in Einem Reduzierte Systemkosten durch Einsparung von Standard-Dachschindeln Höchste Leistung und maximale Nachhaltigkeit Glas/Glas-Module mit 30 Jahren Leistungsgarantie und 40 Jahren Lebensdauer Anspruchsvolles Design und hervorragende mechanische Lastwerte Leistungsoptimierter Modulaufbau Höchste Standards bei Produktion und Qualitätssicherung Branchenführende Garantie Sonnenstromfabrik garantiert höchste Standards bei Produktion und Qualitätssicherung, unter anderem durch Zertifizierungen nach DIN EN ISO 9001:2015, DIN EN ISO 14001:2015 und DIN EN ISO 45001:2018. Die branchenführende Garantie umfasst eine 30-jährige lineare Leistungsgarantie, eine 20-jährige Produktgarantie, die optional auf 30 Jahre erweiterbar ist, und optionalen Rundumschutz auf das Gesamtsystem. Investieren Sie in das Sonnenstromfabrik Integration Glass/Glass 325 M60 Indach-Solarmodul und setzen Sie auf eine nachhaltige, leistungsstarke und ästhetisch ansprechende Photovoltaiklösung, die Ihre Erwartungen an Qualität und Effizienz erfüllt. Hauptmerkmale: Indach-Lösung - Solarmodul und Dachschindel in Einem Reduzierte Systemkosten durch Einsparung von Standard-Dachschindeln Höchste Leistung und maximale Nachhaltigkeit Glas/Glas-Module mit 30 Jahren Leistungsgarantie und 40 Jahren Lebensdauer Anspruchsvolles Design und hervorragende mechanische Lastwerte Leistungsoptimierter Modulaufbau Höchste Standards bei Produktion und Qualitätssicherung Branchenführende Garantie Sonnenstromfabrik garantiert höchste Standards bei Produktion und Qualitätssicherung, unter anderem durch Zertifizierungen nach DIN EN ISO 9001:2015, DIN EN ISO 14001:2015 und DIN EN ISO 45001:2018. Die branchenführende Garantie umfasst eine 30-jährige lineare Leistungsgarantie, eine 20-jährige Produktgarantie, die optional auf 30 Jahre erweiterbar ist, und optionalen Rundumschutz auf das Gesamtsystem. Investieren Sie in das Sonnenstromfabrik Integration Glass/Glass 325 M60 Indach-Solarmodul und setzen Sie auf eine nachhaltige, leistungsstarke und ästhetisch ansprechende Photovoltaiklösung, die Ihre Erwartungen an Qualität und Effizienz erfüllt. Technische Merkmale - Sonnenstromfabrik Solarmodul - Integration Glass/Glass 325 M60 Technische Daten   Max. Systemspannung 1000 V Gewicht ca. 22.0 kg Rückstrombelastbarkeit IR 15 A Anschlussdose IP 67 mit 3 Bypass-Dioden Steckverbinder IP 67, MC4 Feuerschutzklasse Class C Betriebstemperatur -40°C ...+85°C Auslegungslast: Schnee 3.600 Pa * Maximale Prüflast 5.400 Pa Auslegungslast: Wind 1.600 Pa * Maximale Prüflast 2.400 Pa Außenmaße 1743 × 1025 mm Rastermaße 1725 x 993 mm Leistung STC Unter Standardtestbedingungen STC: 1000 W/m2; Spektrum AM 1.5; Zellentemperatur 25°C Messtoleranzen STC: Pmpp ±3%; Isc ±10%; Uoc ±10%   Nennleistung Pmpp (Wp) Leerlaufspannung Uoc (V) Spannung Umpp (V) Kurzschlussstrom Isc (A) Strom Impp (A) Wirkungsgrad n (%)   325 40,60 34.09 10.42 9,68 18,5 Leistung NMOT Nennbetriebstemperatur des Moduls 800 W/m2, NMOT, AM 1.5 Nennleistung Pmpp (Wp) Leerlaufspannung Uoc (V) Spannung Umpp (V) Kurzschlussstrom Isc (A) Strom Impp (A) 250 37.61 32.94 8.24 7.60 254 37.79 33.17 8.33 7.66 258 37.97 33.40 8.42 7.72 Thermische Eigenschaften Thermische Eigenschaften TC Pmpp -0.39 %/K TC Uoc -0.28 %/K TC Isc 0.040 %/K NMOT 45 +/- 2 °C Verwendete Materialien Verwendete Materialien Anzahl Zellen 60 Zellen Zelltyp Monokristallin Vorderseite Gehärtetes Solarglas Rahmen Solrif Rahmen Rahmenhöhe 16 mm Modulhöhe 35 mm

275,84 €*

Wie muss das Unterdach ausgeführt sein?

Das Unterdach muss nach den technischen Regeln SIA 232/1 (CH), ZVDH (D) ausgeführt werden. Dabei ist die höhere Temperaturbelastung (bis 80 °C) der Dachfolien zu berücksichtigen. Es sollten entsprechend widerstandsfähige Produkte verwendet werden.

Welche Größen von Dachfenstern sind erhältlich?

Dachfenster sind in der Modulbreite und der einfachen sowie doppelten Modulhöhe erhältlich.

Ich habe ein Walmdach. Wie kann ich das Dach komplett mit Solrif®-Solardachziegeln eindecken?

Bei Walmdächern kann das PV-Modulfeld durch versetzte Anordnung der Module als Trapez approximiert werden. Die noch freien Flächen werden mit bauseitig zugeschnittenen Blindmodulen ausgefüllt.

Wie ist der Potentialausgleich bei Solrif®-Systemen geregelt?

Jedes Modul des Solrif - Ästhetische Indach Photovoltaik-Systems ist am oberen Rahmen mit zwei Bohrungen für den Potentialausgleich ausgestattet. Diese ermöglichen die Verbindung aller Module mithilfe von Erdungskabeln. Für diese Aufgabe sind spezielle Erdungs-Sets erhältlich, die eine effiziente und sichere Durchführung des Potentialausgleichs gewährleisten.

Muss eine Solrif® PV-Anlage an den Blitzschutz angeschlossen werden?

Wenn bereits ein Blitzschutzsystem vorhanden ist, sollte die Solrif - Ästhetische Indach Photovoltaik-Anlage in dieses integriert werden oder die vorgeschriebenen Sicherheitsabstände sollten eingehalten werden. Es ist wichtig zu beachten, dass die Installation einer PV-Anlage nicht automatisch eine Blitzschutzpflicht zur Folge hat. Für weitere Informationen und Beratung empfehlen wir, sich an einen zuständigen Blitzschutzexperten zu wenden.